Spindler & Hoyer Göttingen

Die Seriennummern wurden vor dem 2. Weltkrieg in den Steg der eingegossenen Trageriemenöse eingeschlagen. Anhand dessen lassen sich unter anderen Namen vertriebene Monokulare als Spindler & Hoyer Modelle identifizieren. Nach dem Krieg ist der untere Gehäusedeckel mit der Seriennummer beschriftet. The serial numbers were stamped into the cast-in strap lug before WWII. Thus some monoculars with other brand names can be identified as made by Spindler & Hoyer. After WWII the serial numbers are marked on the lower cover plates.

siehe auch – also see:

In Katalogen der 30er Jahre sind folgende Monokulare der "Gottinga"-Serie erwähnt und abgebildet, darunter auch das 08er Glas.
Etwas zur Firmengeschichte
Catalogues of the 30s describe and depict the following monoculars, one of them also a 08-Glass.
About the firm..

S&H Abbildung des 4x40 Galilei Glases mit Behälter

Klicken springt zur Startseite vorige Seite Klicken springt an den Anfang dieser Seite nächste Seite