Ruhnke "Fabrikat" 10x35

Dieses 10x35 Monokular mit konischen Objektivtubus wurde von der Berliner Firma "Ruhnke" hergestellt. Die Optik ist nicht vergütet und es dürfte somit aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg stammen. Die Messingdeckel sind schwarz lackiert, der obere dreifach, der untere zweifach verschraubt. Die Beschriftung am oberen Deckel lautet "Ruhnke Fabrikat 10x" und am unteren Deckel Nummer "5058". Das Prismengehäuse mit eingegossener rechteckiger Trageriemnöse ist mit schwrzem Leder ummantelt. Die Augenmuschel ist aus Bakelit. Das rechtseitige Okular hat einen Dioptrienausgleich mit einer umlaufenden Skala und Markierung nur mit +, 0 und -. This 10x35 monocular with a conical objective tube was made by the Berlin firm "Ruhnke". The optics ar uncoated, hence it should be a pre-WWI glass, as the top cover plate is marked with "Ruhnke Fabrikat 10x". The bottom cover has inscribed number 5058. The brass cover plates are lacquered black and the top one has three, the bottom one two screws. The prism housing with its cast-in rectangular strap lug is covered with black leather. The eyecup is made of Bakelite. The right-hand sided ocular has a diotpre scale around the end ring marked only with +, 0 and -.

Das 10x35 Monokular ist zwischen 127 und 134mn. Das Gehäuse ist oben 46x48mm und unten 47x50,5mm breit. Es ist 45mm hoch; der Objektivtubus ist 54mm lang und verbreitert sich von 32,5 auf 43mm im Durchmesser. Das Monokular wiegt ohne den braunen Lederköcher 247g.
Informationen zur Firmengeschihte finden sich unter: http://www.gbbb-berlin.com/lankwitz/ruhnkep.htm.
The 10x35 glass is 127 to 134mm in length, its housing measures 46x48 at its top and 47x50.5mm at its bottom being 45mm tall. The objective tube is 45mm long and its diameter increases from 32.5mm to 43mm. The monocular weighs 247g without its brown leather case.
Information on the maker's history are at : http://www.gbbb-berlin.com/lankwitz/ruhnkep.htm.

Fotos: Zeun

nach oben Fenster schließen!