Huet 8x20 "Lunette de Cavalerie" Serie D

Dieses 8x20 Monokular mit ausergewöhnlicher Bauform wird in einem 1905er Katalog von Huet als "Lunette de Cavalerie - (forme ronde) Modèle No 3" aus der Serie D aufgeführt. Außer einer Geradführung des Okulars (vgl. auch Huet 7x28 aus der Zeit) zeichnet sich das Monokular durch das runde Gehäuse aus. An der Objektivseite lässt sich ein Überwurfring abschrauben und dann der komplette Prismekäfig entnehmen, um Reinigungen durchführen zu können. This 8x20 monocular with an unusual shape is described as "Lunette de Cavalerie - (forme ronde) Modèle No 3" from a series D in a 1908 Huet catalogue. Besides its linear movement for focusing (cf. auch Huet 7x28 from the same period) the cylindrical housing is most striking; further you can unscrew a retainer ring from the objective end so that one can pull out the whole prism cage for cleaning the optics.

Das Gehäuse hat eine Lederummantelung, die Messing- und Aluminiumteile sind ansonsten schwarz lackiert. Der vorstehende Fokussierungs- bzw. Dioptrienring ist oben mit einer Skala graviert, welche jeweils 10 Striche für plus und Minus umfasst und bei 5 und Null beschriftet ist. Die 2/3 Bakelitaugenmuschel ist oben am inneren Rand mit "Clermont Huet Sr Paris" gekennzeichnet. Der untere Deckel ist mit einem "H", in dessen Zwischenräumen sich jeweils ein Sternchen '*' und ein 'C' befindet, graviert. Darum ein Dopplekreis mit der Beschriftung "Marque deposée" (= Schutzmarke) und darunter die Nummer 10574. Dieser untere Deckel ist samt Objektivfassung in einen Objektivseitenrand zurückversetzt, so dass sich das Glas problemlos auf dieses Ende stellen lässt. The housing has a leather covering. The brass and aluminium parts are painted black. The protruding focusing or dioptre ring has a scale engraved ont he top side comprising ten division lines each for plus and minus being marked at zero and five. The 2/3 eyecup is marked with "Clermont Huet Sr Paris". The bottom cover is marked with an "H". There are an asteriks and a 'C' in the spaces between the H-lines. These letters are encircled twice and inscribed "Marque deposée" (= trademark). Below that it also gives number 10574. This lower cover including the objective frame is recessed into the objective rim so that the glass can stand upright on the objective side.

Das Glas gab es laut Katalog auch mit Telemeterplatte. Das Sehfeld ist 5° oder 85m/1000m. Es wiegt 277g. Die Länge variert zwischen 117 und 127mm, die Augenmuschel ist 30mm im Durchmesser, das Okularstück 22mm, der Fokuzssierungsring 29mm. Das runde Gehäuse hat einen Durchmesser von 50mm oben und 54mm unten bzw. 55mm beim Überwurfring. Die Höhe des Gehäuses mit Objektivende ist 71mm. Die Objektivlinsenfassung misst 23mm im Durchmesser und ist 6mm nach innen zurück versetzt. The monocular was also available with a telemeter plate according to the 1908 catlogue. The field of view is 5° or 85m/1000m. It weighs 277g. Its length varies between 117 and 127 mm. The eyecup is 30mm in diameter, the ocualr piece 22mm, the focusing ring 29mm in diameter. The round housing has a 50mm diameter at its top and 54mm at its bottom or 55mm at the retainer ring. The housing including the objective ring is 71mm tall. The objective lens frame measures 23mm in diameter and recessed by 6mm.

Ein weiteres Exemplar unterscheidet sich in einigen Details: das Okular hat keine Geradführung und hat einen Fokussierungsring aus Bakelit; das Gehäuse verbreitert sich glockenförmig zum Objektivring von 47mm auf 55,5mm und die Lederummantelung hat eine Naht; am Objektivboden befindet sich die Gravur, die auf das Patent zur Reinigung der Prismen hinweist - "SYSTEME DEMONTABLE POUR LE NETTOYAGE DES PRISMES BTE S.G.O.G.". Die Beschriftung der Augenmuschel unterscheidet sich nur indem statt "Sr" "Sucr" steht; beides angekürzt für "successeur" = Nachfolger, was Huet von Clermont war. Das Monokular wiegt 238g. Another specimen shows some differences: the ocular has no linear movement but turns for focusing, the focusing is made of Bakelite; the housing is sort of bell-shaoed increasing from 47mm to 55.5mm at the objective end; the leathering has a seam; the objective cover plate is marked "SYSTEME DEMONTABLE POUR LE NETTOYAGE DES PRISMES BTE S.G.O.G.", describing the patent on the detachable cover plate and cleaning system. The eyecup's inscription only differ in so far that it is inscribed "Sucr" instead of "Sr" – both stands for successor (Huet being successor of Clermont). The monocular weighs 238g.

Fotos: Zeun

nach oben Fenster schließen!